Ernährung in der Schwangerschaft


Jetzt musst Du für zwei essen – ja und nein. In der Schwangerschaft steigt der Kalorienbedarf nach dem 3. Monat um ca. 10% an, das wäre ein Käsebrot oder eine Portion Müsli. Energie musst du also nur für Dich essen. Wovon du aber auf jeden Fall mehr brauchst:

  • Folsäure: Folsäure ist besonders wichtig für die Teilung der Zellen; und die läuft bei Deinem kleinen Bauchbewohner auf Hochtouren. Der Folsäurebedarf steigt um ca. 80%, eine ganze Menge also. Deine Folsäurezufuhr kannst Du über grünes Gemüse wie Spinat, Brokkoli, Mangold und Salat steigern. Den Bedarf von 550 Mirkogramm allein über die Ernährung zu decken ist aber nahezu nicht möglich. Deshalb wird ein Folsäurepräparat mit mindestens 400 Mikrogramm Folsäure empfohlen.

  • Eisen: Dein Körper braucht in der Schwangerschaft mehr Blut. Dein Baby muss ausreichend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Diesen wichtigen Job erledigt das Blut. Als zentralen Baustein für die Blutbildung wird Eisen benötigt. Deine Eisenzufuhr kannst du z.B. über folgende Lebensmittel steigern: rotes Fleisch, Hirse, Haferflocken, Amaranth und rote Beete. Lasse Deinen Eisenspiegel regelmäßig vom Gynäkologen checken.

Außerdem ist der Bedarf folgender Vitalstoffe erhöht: Jod, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin C und Magnesium. Nicht bei jedem dieser Vitalstoffe besteht das Risiko einer unzureichenden Versorgung während der Schwangerschaft.

Neugierig geworden? Dann melde dich über das Kontaktformular oder lass‘ mir einen Kommentar da.


Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Aktuelle Einträge
Archiv